Ukraine
Home Über uns

Über uns

by pandaadmin

PANDA platforma – hierfür stehen wir:

  • Bühne für kleine Projekte: Möglichkeit für alternative Kunstprojekte, sich kontinuierlich und ohne ökonomische Zwänge weiterzuentwickeln. 
  • Diskussionsplattform: politische und kulturelle Aufklärung und Austausch mit Schwerpunkt Post-Ost
  • Symbiose von Kunst und Integration: Durch kulturelle Events wird ein heterogenes Publikum unterschiedlicher Herkunft und Ansichten erreicht.
  • Schaffung kultureller Räume für Geflüchtete: Vielfältiges Angebot für durch den Krieg in der Ukraine in Berlin gestrandete Menschen.
  • CultureMeetUp: Vernetzung von Kulturschaffenden aus Osteuropa und Deutschland

Von Ausstellungen über Artist Talks, politische Diskussionen, Theateraufführungen bis hin zu Experimentalmusik, aktuellen Global Beats, futuristischen Performances, LGBTQI-Projekten und gesellschaftlichem Aktivismus – unser Programm ist vielfältig und sorgt für einen ständigen Publikumsanlauf aus verschiedensten kulturellen und sozialen Kreisen. PANDA platforma ist der Ort in Berlin, der demokratisch denkenden Auswander:nnen und Kulturschaffenden aus der Post-Ost-Community ein Forum bietet. 

Schon heute erreicht PANDA platforma Tausende von Follower:innen in den sozialen Netzen und Live. Seit 2018 fanden hier über 1000 Events statt. Über 250.000 Zuschauer:innen in Berlin, Deutschland und sogar weltweit konnten an unseren Streams teilhaben.

 

Über PANDA

PANDA platforma e. V. gibt es als gemeinnützigen Verein seit über 12 Jahren an einer für die Berliner Kunstszene zentralen Stelle in der Kulturbrauerei. In dieser Zeit entwickelte sich das PANDA zu einer interdisziplinären Kunst-, Politik- und Kulturplattform. Daneben sind auch aktuell-politische und gesellschaftliche Themen um die Post-Ost-Community, LGBTQI-Szene, Repressionen in Russland und Belarus, Russlands Aggression in der Ukraine in den Vordergrund gerückt. Mittlerweile ist PANDA nicht nur zum wichtigsten Anlaufort für Kulturschaffende und demokratisch Denkende aus Osteuropa, sondern auch zu einer festen Größe der alternativen Kunst in Berlin geworden. Auf unserer Bühne standen Svetlana Tikhanovskaya und Boris Grebenshchikov, Serhij Babkin und Mariana Sadovska, Alina Pash und Daniel Kahn, Berlin Oriental Quartet und Yael Badash, Wladimir Sorokin und Maria Stepanova, Yuriy Gurhy, Bas Böttcher und Wladimir Kaminer, Dmitri Strozev und Svetlana Ben, Alexander Delfinov, Zurab Rtveliashvili, Dinara Rasuleva, Psoy Korolenko und viele, viele mehr.

 

Informationen zu PANDA platforma finden Sie hier:

www.panda-platforma.berlin
www.facebook.com/PANDAplatforma
www.youtube.com/user/PandaTheaterBerlin/videos